Bitte beachten: Wir machen Urlaub vom 12.09.2020 bis einschliesslich 26.09.2020.
Achtung! Wegen der aktuellen Lage sind Termine und Abholungen nur noch nach telefonischer Absprache möglich. Bitte rufen Sie uns vorher unter 0202-443077 an.
Über Ruby und die Vmax
Zur Startseite
 Gebraucht-Motorräder
 VMAX 1700 Produkte
 Auspuffanlagen
 Auspufftöpfe
 Auspuffzubehör
 Batterien
 Bremsen
 Bugspoiler
 Fahrzeugteile
 Federn & Stossdämpfer
 Fussrasten
 Gabelfedern & Gabelöl
 Gabeln
 Gebrauchtteile
 Heck
 Helme
 Kotflügel
 Krümmer
 Kupplung
 Lenker
 Lufthutzen
 Masken
 Motor
 Räder
 Reifen
 Schwingen
 Sitzbänke
 Sonstiges
 Spiegel
 Tank
 Zubehör
 

Über Rubert Zweiradtechnik und vorallem die Vmax



Dieses Motorrad (Vmax) kam 1985 auf den Markt.
Damals war es von seiner Leistung eine absolute Ausnahmeerscheinung.
Wer heute die damaligen Tests namhafter Motorradzeitschriften liest,
merkt, das die "Testfahrer" selber an ihrer Leistungsgrenze waren,
da bis zu diesem Zeitpunkt solche monströsen Leistungsentfaltungen unbekannt waren.

" Bestie auf zwei Rädern" u.ä. Bezeichnungen sorgten fortan dafür,
dass der Vmax die verschiedensten Dinge angedichtet wurden,
und so der Mythos um dieses Motorrad seinen Ursprung fand.

Tatsache ist, das mehrere Dinge für die ungezügelten Lebensäußerungen verantwortlich sind.

Da wäre zunächst das Fahrverhalten.
Aufgrund (unverständlicher) Fertigungstoleranzen ist nahezu jede Vmax unterschiedlich in ihrem Fahrverhalten.
Die einen "wackeln" ab bestimmten Geschwindigkeiten, andere nicht!
Ich empfehle jedem Vmax Fahrer nicht sofort bei der Bestellung einer neuen Vmax
das Standardpaket (Lenkkopf- und Schwingenlager) zu ordern, sondern erst einmal mit
dem Mäxchen im Originalzustand einige Kilometer zu absolvieren.
Fehler und Probleme lassen sich am besten abstellen wenn man Stück für Stück vorgeht.

Fahrwerk
Zu diesem Punkt sollten zur eigenen Information einige Details bekannt sein.
Fahrwerksprobleme finden bei Serienmaschinen ihren Ursprung in mehreren verschiedenen Punkten:

Gewichtsverteilung
Durch die eigenwillige Konstruktion der Vmax wird im praktischen Fahrbetrieb,
durch den auf den Fahrer anströmenden Fahrtwind, das Motorradvorderteil angehoben,
die Gabel federt aus und wird dadurch entlastet.
Durch diesen Effekt überträgt sich schon leichtes „flattern“ zu weiter Bekleidung auf die Lenkung.
Abhilfe schafft enge anliegende Kleidung, Dragbar, Sozius.

Fertigungstoleranzen
Trotz langer Fertigungsdauer scheinen Montageprobleme nicht zu beseitigen zu sein.
Erst seit Firmen wie EMIL SCHWARZ, die spezielle Lager für Lenkkopf und Hinterradschwinge entwickelt haben,
ist man in der Lage bei richtigem Einbau eines der Hauptprobleme weitestgehend zu beseitigen.

Gabel
Hier sind mehrere Probleme vereint. Zum einen ist die Gabel zu weich abgestimmt.
Durch den Einbau spezieller (progressiver) Gabelfedern und darauf abgestimmtes Gabelöl
erreicht man mit geringem finanziellen Aufwand einen positiven Effekt.
Das schwammige Lenkverhalten, sowie das starke Eintauchen beim Abbremsen gehören ab sofort zur Vergangenheit.
Spürbare Entlastung der Fahrerarme bei Soziusbetrieb. Als zweiter Punkt ist die Länge der Gabelholme zu nennen.
Die serienmäßige Gabelklemmung (obere und untere Gabelbrücke) steht relativ kurz zusammen in Relation zu der restlichen verbleibenden Gabelholmlänge. Dieses „Unverhältnis“ sorgt durch hohe Hebelkräfte für das Verwinden der Gabel.
Abhilfe schaffen hier geänderte Gabelbrücken oder wer immer noch nicht zufrieden ist,
kommt um den Einbau einer Upside-Down-Gabel nicht umhin.

Reifen
Hierin liegt sicherlich das Hauptübel.
Durch den Ballonreifen des Hinterrades ergeben sich einige Probleme durch die Fliehkräfte bei hohen Geschwindigkeiten,
sowie durch die Erwärmung des Reifens, verändert dieser seine Form und seinen Umfang.
Der dadurch eingeleitete Walkprozeß überträgt sich zwangsläufig auf das Fahrverhalten.
Bei modernen Niederquerschnittsreifen (00-Technologie) verändert sich der Reifen im Millimeterbereich,
beim Serienreifen sind dies jedoch mehrere Zentimeter. (INFO siehe Räder)
Moderne Reifenkonstruktionen erfordern jedoch die Änderung der Serienfelge.


Diese Webseite zeigt schrittweise die in unserer Meister-Werkstatt vorkommenden Umbaustufen unserer Kunden.
Da wir uns auf Vmax - Umbauten u.a. spezialisiert haben, ist uns auch in diesem Zusammenhang keine Frage lästig
und kaum ein Kundenwunsch ist nicht realisierbar. Im persönlichen Gespräch sind wir bemüht Ihren Wünschen
gerecht zu werden und Sie als zufriedenen Vmax - Fahrer unterwegs "on Tour' zu treffen. Zur Fotogalerie >>>

Da wir selber zu den aktiven Vmax - Fahrern gehören, wissen wir auch selber wovon wir reden.
Sicher wird das Mäxchen nie an die Fahreigenschaften moderner High-Tech-Renner heranreichen
(oder nur mit hohem technischen und finanziellem Aufwand) aber gerade diese Eigenarten machten die Vmax zur Vmax.

Dieses Urgestein ist seit vielen Jahren immer noch die Meßlatte für viele Hypermoderne Big-Bikes.

Viele sind aber schon vergessen. Die "Max' hat viele schon überlebt!

In diesem Sinne und viel Spaß beim "schmökern" auf unser Seite
Euer Hans J. Rubert und Team
© www.rubymax.de 1992 - 2020
Zweiradtechnik Rubert / Rubymax
Gathe 13 in 42107 Wuppertal
Tel: 0202 - 44 30 77
Fax: 0202 - 44 30 03
info@rubymax.de
nach oben